Corona-Maßnahmen

Reisebüros müssen schließen

Nachdem Leitlinien der Bundesregierung zur Beschränkung der Corona-Pandemie veröffentlicht worden waren, war unklar, ob Reisebüros schließen müssen. Das steht laut Deutschem Reiseverband (DRV) nun fest.

Reisebüros sollen laut Bundesregierung schließen.
Foto: Imago Images

Nun trifft es auch die Reisebüros: Auch sie sind von den „Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland“ der Bundesregierung betroffen. Im Klartext bedeutet das: Reisebüros fallen nicht unter die Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der öffentlichen Versorgung dienen und müssen somit ihre Türen für den Publikumsverkehr schließen. Das bestätigt nun auch der Deutsche Reiseverband (DRV).

„Wir rechnen damit, dass die Länder die Entscheidung der Bundesregierung einheitlich umstellen werden“, sagte eine Sprecherin auf Anfrage von TravelTalk. Wann genau, wisse man beim Verband zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht, denn die Umsetzung auf Basis des Infektionsschutzgesetzes sei jeweils Ländersache.

Mehr zum Thema
by CounterCube
Derzeit beliebt
by TravelTalk
Aktuelle Galerien
by TravelTalk
Für Facebook und Instagram

Derpart baut Social-Media-Angebot für Reisebüros aus

Mit einem ausgeweiteten Angebot möchte Derpart seinen Partnern das Bestücken von Social-Media-Kanälen vereinfachen. Basis des Services sind anpassbare Vorlagen.

Mit Hilfe des Angebots soll der eigene Facebook- und Instagram-Auftritt verbessert werden.
Foto: GettyImages
Weiterlesen