Deutschland und Frankreich

Merkel und Macron planen Lockerungen an der Grenze

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Präsident Emmanuel Macron haben einem Medienbericht zufolge über Lockerungen im deutsch-französischen Grenzverkehr beraten.

Bald vielleicht wieder möglich: Eine Reise nach Paris.
Foto: Ivan Bastien

Nach Informationen des „Hauptstadt Briefing“ von „The Pioneer“-Chefredakteur Michael Bröcker vom Dienstag streben beide eine Lösung an, die für die Bürger beider Länder gleichermaßen gilt, bestenfalls sogar darüber hinaus. Beide hätten am Montagabend miteinander telefoniert. Seit Wochen darf nur nach Deutschland einreisen, wer einen wichtigen Grund vorweisen kann. Das sind beispielsweise Lastwagenfahrer, Angehörige medizinischer Berufe oder Berufspendler. Außerdem gibt es an den Grenzen zu Dänemark, Frankreich, Luxemburg, der Schweiz und Österreich stationäre Grenzkontrollen.

Innenminister Horst Seehofer (CSU) hatte zuletzt erklärt, es bestehe Einvernehmen in der Bundesregierung, die Kontrollen zunächst bis zum 15. Mai fortzusetzen. NRW-Regierungschef Armin Laschet (CDU) etwa hatte für Lockerungen plädiert.

Regierungssprecher Steffen Seibert bestätigte am Dienstag, dass die Kanzlerin und der französische Präsident am Montag über aktuelle europäische Aufgaben gesprochen hätten. (dpa)

Mehr zum Thema
by CounterCube
Derzeit beliebt
by TravelTalk
Aktuelle Galerien
by TravelTalk
Folgen der Corona-Krise

Tourismus in Spanien bricht um zwei Drittel ein

Die Corona-Krise hat in Spanien zu einem massiven Wirtschaftseinbruch geführt. Im März ging die Zahl der Besucher um mehr als 60 Prozent zurück.

Ein Bild aus anderen Zeiten: Der volle Stadtstrand von Barcelona.
Foto: Getty Images
Weiterlesen