USA

Santa Monica

Santa Monica ist eine Stadt an der Küste des Pazifischen Ozeans. Sie grenzt an Los Angeles und liegt auf einer Steilküste, sodass man von hier eine wahnsinnig schöne Aussicht auf das Meer genießen kann.

Foto: Pixabay

Der rund 5 km lange Sandstrand lockt Sonnenanbeter und Sportler von überall her an. Der breite Strandabschnitt ist selten überfüllt, allein der Weg von der Promenade bis zum Wasser erfordert einen kleinen Fußmarsch.

Der Strand ist beliebt bei Sportlern, auch Yoga wird hier viel praktiziert. Mit ein bisschen Glück trifft man hier den ein oder anderen Star.

Ein Besuch auf dem Santa Monica Pier darf nicht fehlen. Der Pier ist das Wahrzeichen von Santa Monica und ist in vielen Hollywoodfilmen zu sehen. Zu dem Pier gelangt man über entweder zu Fuß oder mit dem Auto über eine Zufahrtsstraße die an der Kreuzung Colorado Boulevard/Ocean Ave, überspannt von dem berühmten Torbogen, beginnt.

Auf dem Pier selbst findet man einen Arkade, eine Art Spielhalle mit Münzspielen und Automaten, in der man Tickets gewinnen und gegen Preise eintauschen kann. Außerdem gibt es ein Karussell aus den 1920-er Jahren, eine Trapezschule in der man gegen eine Gebühr selber mal ans Trapez darf und man kann viele Schausteller wie Tänzer und Akrobaten beobachten.

Die Fußgängerzone „Third Street Promenade“ mit zahlreichen Geschäften, Restaurants und Kinos erstreckt sich über drei Blocks zwischen dem Einkaufszentrum Santa Monica Place und dem Wilshire Blvd. Straßenkünstler und Musiker aller Variationen treten an zahlreichen Abenden auf der Straße auf.

Es gibt eine Vielzahl an Restaurants wie Bubba Gump Shrimp Company aus dem Film Forrest Gump, Pizza Hut und einen kleinen Burgerstand, die alle recht hochpreisig sind.

Günstigere Alternativen gibt es auf der Colorado Avenue vor dem Pier oder unter der Zufahrtsbrücke direkt am Strand. Am Ende des Piers stehen Bänke, die zu einer Rast einladen, oder man kann den Fischern dort beim Angeln zusehen. Auf dem Pier befindet sich auch der Pacific Park Vergnügungspark mit einem Riesenrad, einer Achterbahn und diversen kleineren Attraktionen.

Auf dem Santa Monica Pier endet auch die historische Route 66.

Vor allem Abends ist die Gegend um den Pier herum sehr besuchenswert- bei Live Musik, leckerem Essen, und dem Rauschen des Pazifiks im Hintergrund, wird der Himmel und das Meer langsam von der untergehenden Sonne in ein atemberaubendes Licht getaucht.

Shoppen 

Am besten erkundet man die Stadt zu Fuß. Auf der 3rd Street findet man alle wichtigen Läden und Shops aneinandergereiht. Die Straße ist als Fußgängerzone angelegt, in der es keinen Autoverkehr gibt- eine Seltenheit für die USA. Für eine kleine Verschnaufpause bieten sich kleine Cafes oder auch der Frozen Yoghurt Store an. Während man an den Boutiquen vorbei schlendert, kann man den Gitarrenklängen der talentierten Straßenmusikern lauschen.

Ein Tipp für Verliebte: Besuchen sie die Einkaufsstraße bei Eintritt der Dämmerung, denn dann sind die Bäume der 3rd Street wunderbar beleuchtet. Zusammen mit der Musik und dem besonderen Flair der Gegend ist das ein tolles Erlebniss.

Kiten

 Im Umkreis von 10 km gibt es (1) Kite-Spot ,(4) Wellenreit-Spots, (1) Windsurf-Spot

Surfen

 Im Umkreis von 10 km gibt es (1) Kite-Spot ,(4) Wellenreit-Spots, (1) Windsurf-Spot

Windsurfen 

Im Umkreis von 10 km gibt es (1) Kite-Spot ,(4) Wellenreit-Spots, (1) Windsurf-Spot