USA

Savannah

Savannah, eine Küstenstadt in Georgia, ist von South Carolina durch den Savannah River getrennt. Die Stadt zeichnet sich durch ihre einmalige Mischung aus gutem Essen, Kunst und Musik und Gastfreundlichkeit aus.

Foto: Wikipedia/CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=322197

Die Geschichte der Stadt erkennt man an vielen Plätzen wieder- auch wenn sie es hinbekommen hat, als eine gelungene Mischung aus Moderne und Tradition zu erscheinen. Historische Plätze aus vergangenen Zeiten gibt es hier Seite an Seite mit modernen Geschäften, Kunstgalerien und beliebten Lokalen.

Sie ist bekannt für gepflegte Parks, Pferdekutschen und die Antebellum-Architektur.

Ihr historisches Viertel ist von gepflasterten Plätzen und Parks wie dem Forsyth Park geprägt, in dem vor allem von spanischem Moos bedeckte Eichen stehen. Im Zentrum dieses pittoresken Viertels befindet sich die berühmte gotische Kathedrale des Hl. Johannes des Täufers.

Viele Touristen besuchen die Altstadt, die mit ihren begrünten Plätzen und vielen restaurierten Häusern als eine der schönsten der USA gilt.

Außerdem gibt es hier mehr als hundert verschiedene Restaurants, teilweise von rennomierten Starköchen geführt. Cafes locken die Besucher mit dem Duft frisch zubereiteter Cafevariationen, die man sich während einer ausgiebigen Shoppingtour zur Stärkung auch "to go" holen kann.

Neben ihrem alten Charme lockt die Stadt mit unzähligen Festivals und Events. So findet im Frühling beispielsweise das Savannah Stopover Music Festival statt, eine der landesweit größten Feiern zum St. Patrick’s Day. Auch das Savannah Music Festival ist sehr beliebt.

Im Sommer sind die Strände von Tybee Island, die ganz in der Nähe von Savannah liegen, die "In Location" der Gegend.
Im Herbst findet hier u.a das Savannah Film Festival sowie das Savannah Food & Wine Festival statt.

Sehenswürdigkeiten

Savannah ist von einer ereignissreichen Vergangenheit geprägt. Hier einige Beispiele für die historischen Überbleibsel der Stadt, die es sich lohnt bei einem besuch anzusehen.

Riverfront Plaza and Factors’ Walk: Die restaurierten Straßen zwischen River und Bay Street mit Lagerhäusern und Passagen aus dem 19. Jahrhundert, an deren Ende im Osten am Savannah River ein Wahrzeichen der Stadt, die Statue des „Waving Girl“ steht.

Historische Häuser: Pink House, das Sorrel Weed House, das erste Hotel der Stadt (heute: Moon River Brewing Company) oder das Geburtshaus von Juliette Gordon Low, der Gründerin der US-Pfadfinderinnen.

Kirchen: Trinity United Methodist Church, die Cathedral of St. John the Baptist, die First African Baptist Church mit regelmäßigen Gospelgottesdiensten, die Independent Presbyterian Church oder auch der Temple Mickve Israel

Historische Friedhöfe: Colonial Park Cemetery mit Gräbern aus der Zeit der englischen Kolonien, der Laurel Grove Cemetery mit Grabstätten von konföderierten Soldaten und Sklaven und der Bonaventure Cemetery, eine ehemalige Plantage

Historische Forts: Fort James Jackson und das Fort Pulaski National Monument, beides wichtige Kriegsschauplätze im Amerikanischen Bürgerkrieg.

Savannah

Anschrift

Savannah
USA

Kontakt

Savannah
Webseite: https://www.savannah.com/