Portugal

Praia da Bordeira

Der Praia da Bordeira ist für seinen unendlich wirkenden Sandstrand bekannt, der zu stundenlangen Spaziergängen einlädt. Wer nichts gegen einen kleinen Marsch hat, der gelangt von hier aus sogar bis nach Carrapateira, einer kleinen Ortschaft, die mitten im Naturpark Costa Vicentina liegt.

Foto: Wikipedia/Paulo Valdivieso/ CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)

Egal zu welcher Jahreszeit man hier ist, zu heiß wird es nie, da der vom Meer her wehende Wind immer für eine leichte Abkühlung sorgt. Bei Ebbe gibt das Meer die einzelnen Felsen frei und der Wanderweg verlängert sich. Der Fluss Ribeira da Borderia mündet am Praia da Bordeira ins Meer und bildet manchmal eine Lagune, in der sich das Wasser erhitzt. Hier lassen sich viele Vögel beobachten, die an den Felsen auf Futtersuche gehen. Große Holzstege verbinden den Parkplatz mit dem Strand und einigen Aussichtspunkten. Wer ein bisschen Abgeschiedenheit sucht, wird hier schnell fündig werden, da sich die Besucher sehr verteilen.

Wer ein bisschen aktiv werden möchte, der hat hier genug Möglichkeiten: Surfer und Kiter kommen hier sehr auf ihre Kosten, wobei Surfer sich vor allem in den Monaten September und Oktober hierher begeben sollten ihre Bretter schnappen sollten, da die Wellen zu dieser Zeit am stärksten sind. In einem kleinen Holzhaus am Strand sitzt ein Equipment Verleih für Surfbretter, Kajaks und anderes Wassersportmaterial. Eine kleine Bar bietet den Gästen Getränke und kleine Snacks an.