Portugal

Praia da Arrifana

In spektakulärer Felskulisse und geschützt vom typischen Nordwind der westlichen Algarve bietet der Praia da Arrifana die besten Voraussetzungen für einen traumhaften Bade- und Surftag. Völlig einbuchtet in eine raue Felslandschaft fällt der langgezogene Sandstrand in das kühle und nicht ganz so unruhige Atlantikwasser ab.

Foto: Wikipedia/Mad.smelling / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)

Praia da Arrifana liegt in einer von einer hohen Steilküste umgebenen Bucht im Nordwesten der Algarve. Die hier stehenden Häuser haben sich harmonisch bis hinunter zum Meer in die Felsen eingefügt, ohne das Landschaftsbild zu beschädigen – ein ausgezeichnetes Beispiel für das Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur. Den schönsten Blick auf die Bucht hat man von den Ruinen der ehemaligen Festung.

Die etwa 600 Meter lange Bucht ist nur zum Meer hin offen, die andere Seite wird von massiven Felswänden umschlossen, wodurch der Strand hier sehr windgeschützt ist. Der Strand fällt unbemerkt ganz seicht ins Wasser ab, was vor allem Familien mit kleinen Kindern gefällt. Die Felsen schützen nicht nur vor dem rauen Wind, sondern schwächen auch die Wellen, die die Bucht erreichen etwas ab.

Im hier vorhandenen Panoramarestaurant, bekommt man portugiesische Köstlichkeiten auf landesüblichem Niveau serviert. Ein Muss für kulinarische Freunde.

Gut zu wissen

Besonderes Highlight für Musikfans: Einmal pro Woche wird am Strand Livemusik gespielt. Ein tolles Erlebnis, mit Meeresrauschen im Hintergrund.