Dominikanische Republik

Pico Duarte

Auf zum Dach der Karibik! Im gebirgigen Herzen der Dominikanischen Republik thront der 3087 Meter hohe Pico Duarte. In zwei- oder dreitägigen anspruchsvollen Touren können Gipfelstürmer den höchsten Berg der Karibik erklimmen.

Foto: Dominican Republic Ministry of Tourism

Egal von wo aus Wanderer sich dem prominenten Dreitausender nähern: Weite Ausblicke auf wilde Tropen-, Berg- und Nebelwälder sind immer inklusive, denn der Pico Duarte liegt in der Cordillera Central im Gebiet der beiden urwüchsigen Nationalparks Armando Bermúdez und José del Carmen Ramírez.

Die beliebteste Route auf den Gipfel ist die zweitägige Tour mit Start in dem Bergstädtchen Jarabacoa, 529 Meter über dem Meeresspiegel. Der Ferienort ist zum Zentrum für Ökotourismus avanciert und über Schnellstraßen gut angebunden. Das Angebot an Unterkünften reicht von rustikalen Ranches am Fluss über Lodges bis hin zu luxuriösen Ferienvillen hoch in den Bergen.

Neben Wanderungen stehen für Abenteurer dank der vielen, erfrischenden Flüsse auch River Rafting, Tubing, Canyoning und Abseilen auf dem Programm oder eine Wanderung zu den Wasserfällen Salto de Jimenoa. Der angenehmen Temperaturen, der erfrischenden Flüsse und kühlen Wälder wegen zieht Jarabacoa aber auch die Stadtbewohner von Santiago und Santo Domingo magisch an.