Wilde Rafting-Flüsse und tosende Wasserfälle, kraftstrotzende Regenwälder, dampfende Nebelwälder und der höchste Berg der Karibik: Auch jenseits der 1600 Küstenkilometer mit ihren Traumstränden ist die Dominikanische Republik prall gefüllt mit Naturschönheiten. Outdoor-Abenteurer erleben hier also ganz großes Kino.

Doch damit nicht genug. Kulturfans kommen hier ebenfalls auf ihre Kosten: in der Altstadt von Santo Domingo etwa, ausgezeichnet als Unesco-Weltkulturerbe, bei den Felsmalereien der Taíno-Indianer in den unzähligen, für das Land so typischen Höhlen oder bei den rauschenden Karnevalspartys von La Vega.
Hier geht es zur Karibik-Sammlung.
Wo kommen die Abenteurer auf Touren? Wie heißt der Surfer-Strand Nummer eins? Und wie bezwingt man den Pico Duarte, den höchsten Gipfel der Karibik? Dies und vieles mehr erfahrt Ihr hier in unserer Kollektion „Highlights Dominikanische Republik“ – viel Spaß damit!