Bahamas

Andros

Die größte Insel der Bahamas hat zugleich die wenigsten Bewohner und punktet mit beachtlichen Naturschätzen: Mangroven und Regenwald, Sümpfe, Seen und mehr als 50 Orchideenarten – und das drittgrößte Korallenriff der Welt.

Foto: Bahamas Ministry of Tourism

Das Andros Barrier Reef mit seiner steil abfallenden Wand erstreckt sich über mehr als 225 Kilometer direkt vor der Ostküste. Bei Vollmond versammeln sich hier Ende Januar regelmäßig bis zu 30.000 Nassau-Zackenbarsche, um ihre Jungen auszubrüten.

Eine Spezialität des malerischen Eilands sind auch die zahllosen Sinklöcher im Blue Holes National Park: Süßwasserbecken jenseits der Küste, die von Tec-Tauchern erkundet werden können. Ein heißer Tipp ist das urwüchsige Andros auch für Vogelbeobachtung, für Kajaktouren durch die Mangrovenwälder und Dschungelwanderungen.