Die Highlights auf Korfu
Wir haben Euch ein paar der schönsten Orte Korfus herausgesucht, die bei einem Besuch der Insel nicht fehlen sollten. Viel Spaß beim Entdecken!
Dieses Schloss, das 10 km südlich der Stadt liegt, ließ sich die österreichische Kaiserin Elisabeth, besser bekannt als Sissi, in den Jahren 1890 bis 1892 erbauen.
mehr
Arkoudilas ist ein weitläufiger Sandstrand an der Südküste der Insel, drei Kilometer von Kаvοs. Er bildet gleichzeitig den südlichsten Punkt der Insel, der nur über einen Feldweg erreichbar ist.
mehr
Das Auge isst mit - Kulinarisches Highlight mit Blick. Im Laufe der Jahrhunderte war das Cavalieri Hotel ein wichtiger Treffpunkt für Schriftsteller, Schauspieler und Dichter, Staatsmänner, Geschäftsleute und Urlauber.
mehr
Absolute Ruhe und Natur pur! Der Korissions-See im Südwesten der Insel ist ein flacher Süßwassersee, der unter der venezianischen Herrschaft auf Korfu entstanden ist.
mehr
Das alte verlassen Dorf Paléo Períthia im Nordosten der Insel ist ein echtes Must-See Korfus. Paleó Períthia gleicht einem Museumsdorf aus venezianischen Zeiten. In einem fruchtbaren Hochtal unterhalb des Pantokrátors gelegen, war es in früheren Zeiten durchaus wohlhabend, wovon die großen, massiven Steinhäuser und die Kirchen zeugen.
mehr
Abseits des Trubels, an einem stillen Seitenarm der Bucht liegt diese Taverne mit Blick auf den Yachthafen und die Berge.
mehr
Das Schloss Mon Repos, welches von 1828 bis 1832 im neoklassizistischen Stil erbaut wurde, ist vor allem für Engländer eine besondere Korfu-Sehenswürdigkeit.
mehr
Die Kirche St. Spyridon in Korfu-Stadt beherbergt die Gebeine des heiligen Spyridon, dem Schutzpatron Korfus. Ihm ist die Kirche auch geweiht. Nach dem Fall Konstantinopels 1453 brachte der korfiotische Priester Giorgios Kalochairetis den Leichnam nach Korfu und vererbte die Reliquie seinen drei Kindern.
mehr
Der Strand von Afionas – viele nennen ihn wegen seiner Form auch Schmetterlingsbucht – darf auf keiner Liste der Korfu Must See´s fehlen.
mehr