Die Highlights in Bulgarien
Bulgarien ist ein Balkanstaat, zu dessen kontrastreichen Landschaften die Küste am Schwarzen Meer, ein bergiges Landesinnere und Flüsse wie die Donau gehören. Die Kultur des Landes ist von griechischen, slawischen, osmanischen und persischen Elementen geprägt. Aus diesen Einflüssen ist eine lange und vielschichtige Tradition in den Bereichen Tanz, Musik, Tracht und Kunsthandwerk hervorgegangen. Auch die Hauptstadt Sofia ist einen Besuch wert, obwohl man sie an einem einzigen Tag kaum vollständig entdecken kann. Es gibt also viel zu entdecken…
Südlich der Stadt Ruse, ganz in der Nähe zur Grenze zu Rumänien, befindet sich der kleine Ort Ivanovo, der zu den wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten Bulgariens zählt.
mehr
In der Nähe von Kavarna, nördlich von Varna gelegen, ragt das Kap Kaliakra wie eine lange kupferfarbene Zunge rund 2 km ins Schwarze Meer, wobei seine Felsen eine Höhe von 50 bis 60 Metern erreichen. Das Naturreservat dient vielen bedrohten Vogelarten und anderen Tieren als Lebensraum.
mehr
Das Kloster des heiligen Iwan von Rila ist ein orthodoxes Kloster aus dem 10. Jahrhundert und befindet sich im Rila-Gebirge im südwestlichen Bulgarien. Mitten in der malerischen Landschaft des Gebirges und zwischen zwei Flüssen gelegen, liegt das Kloster auf 1200 Metern Höhe. Es ist das bedeutendste und größte Kloster Bulgariens und gehört zum UNESCO-Welterbe.
mehr
Das Restaurant Pod Lipite, was zu Deutsch „Unter den Lindenbäumen“ bedeutet, ist ein Ort, der seine Magie seit fast einem ganzen Jahrhundert gewahrt hat.
mehr
Wer denkt, Magie gibt es nicht, der war noch nie im Rila Gebirge. Die Schönheit dieses Ortes ist definitiv magisch! Schon die malerische Landschaft verzaubert jeden Besucher augenblicklich mit ihrer Schönheit, gelangt man jedoch zu den Sieben Rila-Seen, bleibt einem kurz der Atem weg. Einfach ein atemberaubendes Naturschauspiel.
mehr
Sofia, die Stadt mit dem wohl klingenden Namen vermischt antiken Charme mit modernem Flair und lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Das Bild der Stadt ist geprägt durch die Lage am Fuße des Vitosha Gebirges, das über der Stadt thront.
mehr
Der Goldstrand ist zwar schön, aber wer etwas Besonderes sucht, der sollte sich das hier mal ansehen: Bloß wenige Kilometer südlich von Varna befindet sich eine Perle unter den Stränden Bulgariens: der Strand von Pasha Dere.
mehr
Die Festung Zarewez in Weliko Tarnowo gilt als die wichtigste Burg des Zweiten Bulgarischen Reiches und liegt auf einem Hügel in der ehemaligen Hauptstadt des Landes.
mehr
Diese Strände ergänzen sich perfekt: Getrennt durch den Fluss Vaya, findet sich an der Küste Bulgariens auf etwa halber Strecke zwischen Burgas und Varna der Doppelstrand von Vaya bzw. Irakli, der seine Besucher durch seine zwei unterschiedlichen Gesichter begeistert:
mehr