Die schönsten Orte im Oman
Herzlich willkommen in 1001 Nacht – das Sultanat Oman begrüßt seine Gäste weltoffen und gastfreundlich wie kaum ein anderes Land der arabischen Halbinsel. Was hier Gold ist und glänzt, das ist auch Gold. Wer sich das vor Augen hält, der wird den Prunk der zahlreichen Bauwerke kaum fassen können.
Neben all dem Prunk begeistert der Oman seine Besucher vor allem mit seiner Vielseitigkeit und Ursprünglichkeit. Auch wenn der Oman den Fortschritt in die Moderne nicht scheut, bleibt er seinen eigenen Idealen stets treu. Entdeckt mit uns die schönsten Orte des Oman!
Die Altstadt von Muscat liegt ganz reizvoll in einer von Felswänden eingeschlossenen Bucht und hat zahlreiche prachtvolle Bauten wie z.B. den Sultanspalast, die Al Khor Moschee und die beiden Festungen Mirani sowie Jalali zu bieten.
mehr
Diese Festung ist eine der eindrucksvollsten historischen Festungsanlagen des Landes und für viele die schönste aller omanischen Festungen.
mehr
Nizwa, die ehemalige Hauptstadt des Oman, liegt im Norden des Landes, knapp 200km von der heutigen Hauptstadt Muscat entfernt. Das die Stadt einst ein politisches und religiöses Zentrum des Omans war, ist deutlich zu spüren.
mehr
Das Wadi bani Khalid ist die bekannteste und wohl schönste Oase im Oman - ein wahres Paradies inmitten der trockenen und sandigen Gebirgslandschaft des Al Hajar Gebirges.
mehr
Das „Ras Al Jinz Turtle Reserve” ist eines der beiden Naturreservate im Oman zum Schutz der Meeresschildkröten.
mehr
Man muss nicht im Hotel wohnen, um hier speisen zu dürfen. Vor allem das Frühstücksbuffet des Sultanah Restaurants ist einzigartig: Wahnsinnig vielfältig und frisch und mit sehr zuvorkommendem Service begeistert es Freunde kulinarischer Köstlichkeiten in Windeseile.
mehr
Die Große Moschee in der Hauptstadt des Oman, ist eine der größten islamischen Gebetsstätten weltweit. Für jeden Besucher von Muscat ist die Moschee ein Must See.
mehr
Diese etwa 20 km lange Schlucht zieht sich zwischen den Hängen des Jebel Shams und dem Plateau von Dar Sawda durch das schroffe Gebirge. Die 1.000m tiefe Wadi Nakhar Schlucht, auch der „Grand Canyon des Oman“ genannt, bietet dem Besucher einmalige Ausblicke.
mehr
Das Libanesische Restaurant an der Promenade im neuen Viertel "The Wave" bei der Al Mouji Marina am Rande von Muscat ist eine kulinarische Offenbarung: Vor allem die vielen, verschiedenen Mezze-Varianten sind sehr empfehlenswert, sowohl geschmacklich, als auch von der Art der Anrichtung auf der Teller her.
mehr
Strände, Gebirge, Wüsten und viel Kultur: Oman hat es in den vergangenen Jahren geschafft, Tradition und Moderne geschickt zu vereinen und für Gäste erlebbar zu machen. Was Deine Kunden in der kleinen arabischen Destination erwartet, schildert dieser Produktschwerpunkt.
mehr