Österreich

Lech

Exklusives Skigebiet am Arlberg mit Promi-Faktor. Wer in Lech und Zürs Skiurlaub macht, darf sich auf das besondere Extra freuen. Das Skigebiet Lech Zürs am Arlberg gehört zu den schneesichersten, exklusivsten und größten Skigebieten in Österreich.

Foto: Wikipedia/Florian Lindner

Promis, königliche Familien und sonstige VIPs schauen im Winter gern zum Skifahren vorbei, und weil der Verkauf an Tageskarten und Skipässen begrenzt ist, sind die Pisten in dem Skigebiet am Arlberg niemals überfüllt. Lech Zürs gilt als wahres Tiefschnee-Mekka und bietet zahlreiche gesicherte Tiefschnee-Routen. Ein Highlight im Skigebiet Lech Zürs ist auch das Heliskiing vom Mehlsack und Scheetäli. Doch die Topattraktion ist ohne Zweifel „Weiße Ring“ – eine 22 Kilometer lange Skitour mit abwechslungsreichen Abfahrten und herrlichen Ausblicken über die Lechtaler Alpen.

Die Skipisten rund um Lech Zürs am Arlberg sind nicht sonderlich schwer, dafür aber perfekt präpariert. Die meisten Abfahrten sind blau und rot markiert. Weitere Attraktionen im Skigebiet Lech Zürs sind der immer größer werdende Snowpark auf 1.600 Meter Höhe am Schlegelkopf, der Natureislaufplatz in Zürs, die beleuchtete Rodelbahn von Oberlech nach Lech und knapp 30 Loipenkilometer zum Langlauf durch die herrlich verschneite Bergwelt. Auch Eisklettern und Pferdeschlittenfahrten werden angeboten. Wem die Auswahl an Freizeitangeboten und Pisten nicht genügt, kann auch über den neuen Auenfeldjet nach Warth-Schröcken fahren. Seit der Saison 2016 / 17 gelangen Wintersportler außerdem nicht mehr nur mit dem Skibus, sondern auch über die neue Flexenbahn ins Skigebiet St. Anton. Seitdem liegt Lech Zürs mitten im größten zusammenhängenden Skigebiet in Österreich. Insgesamt stehen dank der Liftverbindung mehr als 300 Pistenkilometer zum Skifahren zur Verfügung.

Gut zu wissen

  • Freie Fahrt auf bis zu 2.450 Meter
  • Über 130 leichte bis schwere Pistenkilometer
  • Saison von Dezember bis Ende April