Lissabon

Tejo

Die "Lebensader Lissabon", wie der 1007 km lange Fluss, der durch die Hauptstadt Portugals fließt, auch genannt wird, ist ein besonderes Highlight und lädt zu vielen Aktivitäten ein.

Foto: Pixabay

Sie können beispielsweise am nostalgischen Ufer entlang radeln und Fische, Krustentiere und Vögel im Wasser beobachten. Oder genießen Sie eine Boots- oder Schiffstour bei Sonnenuntergang. Wer etwas länger auf dem Fluss, der seinen Ursprung in der Sierra de Cuenca hat, verweilen will, kann auch eine mehrstündige Segeltour vor der Küste Lissabons buchen. So oder so - zu staunen gibt es an der Flussmündung vor dem Atlantischen Ozean viel.

Lissabon ist eine ehemalige Schifffahrts- und Handelsmetropole – mit modernen Infrastrukturproblemen. Ehemalige Werften und Lagerhäuser verwahrlosen. In der LX Factory an der großen Hängebrücke über den Tejo ist deshalb aus dem Industrie- ein Kreativviertel geworden. Bei „Muito muito“ gibt es Antiquitäten, nebenan Burgerlokale, ein kleines Hostel, portugiesische Designläden und in der vierten Etage eines Speichers das Café „Rio Maravilha“ mit einem grandiosen Blick auf die Brücke und den weiten Himmel zum Atlantik hin. Das Panorama ist gratis, alles Weitere kostet.