Fuerteventura

Pajara

Schon die Anreise nach Pájara lohnt sich: Eine abenteuerliche, aber schöne Straße (die FV-30) führt durch ein Naturschutzgebiet direkt in die Kleinstadt, die sich zwischen zahlreiche Berghänge schmiegt.

Foto: Wikipedia/H. Zell - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=58534311

Pajara ist eine sehr schöne und gepflegte Stadt auf Fuerteventura, deren Stadtbild von schön bepflanzten Innenhöfen, typisch kanarischen Holzbalkonen und aufwendig verzierten Häusern geprägt ist.

Die kunsthistorisch bedeutsame Pfarrkirche Iglesia Nuestra Senora de Regla im Zentrum und viele Häuser wurden sehr aufwendig verziert.

Um den 2. Juli findet immer eine mehrtägige Feierlichkeit zu Ehren der Stadtheiligen statt, unter anderem mit einem Feuerwerk. Im Zentrum befindet sich das Rathaus, nebenan eine Gemeindebibliothek und davor der Kirchplatz mit der Kirche. Viele Restaurants, Tapas-Bars, eine Apotheke, ein Supermarkt, ein Kinderspielplatz und ein Fitness-Center befinden sich im Ort.